Vier Mal Frau - Katharina Mosel

 

Wenn eine langjährige Ehe geschieden wird und der Mann bereits eine neue Freundin hat, bedeutet das neben hohem Aufwand für die Anwälte und das Gericht vor allem auch drei verschiedene Blickwinkel auf die Scherben der Ehe und das Leben danach. Katharina Mosel, selbst Anwältin widmet sich in ihrem Roman "Vier Mal Frau" dem zweitem.

 

Mona, ihres Zeichens frisch geschieden, weiß noch nicht recht, wie sie sich in dieser Situation fühlen soll. All die Jahre, die sie an der Seite dieses Mannes verbracht hat - einfach vorbei? Das ist ebenso schwierig zu verdauen wie die Tatsache, dass Lars bereits eine wesentlich jüngere Freundin hat. Davon möchte sie sich nicht unterkriegen lassen - doch was soll sie mit ihrem Leben nun anstellen? Während Mona noch darüber verzweifelt, dass sie seit Jahren nicht gearbeitet und nun keinen Plan für ihr Leben mehr hat, sind ihre Freundinnen bereits fest entschlossen, sie aufzumuntern. 

 

Julia, ihres Zeichens erfolgreiche Leiterin eines Kosmetikstudios ist davon überzeugt, dass in der Liebe genau das herauskommt - ein Ärgernis. Sie verzichtet seit Jahren darauf, sich mit Träumen von Traumprinzen und ähnlichen Ärgernissen aufzuhalten. Doch das Leben spielt, wie es will und auch wenn sie sich dagegen wehren mag - kann die Liebe tatsächlich so falsch sein?

 

Definitiv nicht. Das denkt zumindest Cecilia, die Freundin von Julia und Mona. Seit Schulzeiten befreundet zu sein, hat dafür gesorgt, dass die Dritte im Bunde einen vollkommen anderen Charakter aufweist als Julia und Cecilia - und ihre eigenen Ansichten über das Leben und die Liebe hat. Zunächst braucht jede Frau in einem gewissen Alter ein Grundverständnis für ihren Körper. Und Yoga. Beides hat die Yogalehrerin zur Genüge - was ihr noch abgeht, ist die Liebe. Warum also nicht auf einer online Plattform danach suchen? Jede Menge Wein und Gespräche mit ihren Freundinnen später ist Cecilia davon überzeugt, gleich auf Anhieb ihren Traummann gefunden zu haben - doch kann man im Internet tatsächlich so einfach den perfekten, ausgeglichenen, Yoga liebenden, spirituell veranlagten Veganer finden?

 

Solche Probleme hat Vanessa nicht. Ihre Probleme sind denen von Mona viel ähnlicher - sie heißen Lars. Denn auch nach einer Scheidung ist eine Beziehung nicht automatisch perfekt. Schuldgefühle, für das Scheitern letztlich doch verantwortlich zu sein und die Schwierigkeit, zwei Leben zu einem gemeinsamen zu vereinen, bereiten der hübschen Fotografin einige Schwierigkeiten. Als sie auch noch dazu ausersehen wird, ein Essen für die Geschäftsfreunde von Lars zu organisieren, fällt ihr nur eine Person ein, die ihr helfen kann - Mona. Die schlimmste Idee, die sie je gehabt hat - oder etwa doch nicht?

 

Auch Lars bekommt einen Auftritt im mit so vielen verschiedenen Charakteren bepackten Roman - und versteht die Welt nicht mehr. Eigentlich sollte Mona nach der Scheidung doch aus seinem Leben verschwunden sein und Vanessa mehr als glücklich über die Wohnung, die er beiden gekauft hat. Warum nur weiß sie seine Überraschung nicht zu schätzen? Und wirft Mona etwa doch noch einen Schatten auf die neue Beziehung?

 

Die verschiedenen unerwarteten Entwicklungen, welche die verschiedenen Figuren im Verlauf der Handlung mitmachen, werfen den bunt zusammen gewürfelten Haufen in Situationen, die sie im Leben nicht erwartet haben. Die Autorin beschreibt hier mit flüssigem Schreibstil und viel Humor, wie sich Liebe, Karriere und letztlich auch Zukunft der Charaktere unerwartet verändern und wie sie versuchen, damit umzugehen. Die diversen Charakterzüge und Gedanken der Charaktere werden sehr gut umgesetzt und jeder verleiht dem Roman eine eigene Note.

 

Auch wenn die Handlung für mich zeitweise keinen roten Faden aufgewiesen hat und mich das Buch nicht vollkommen begeistern konnte, kann ich Vier Mal Frau als netten Roman für zwischendurch wirklich empfehlen. Ich konnte einige schöne Stunden damit verbringen, die Entwicklung der Charaktere, insbesondere auch der ehemaligen Eheleute sowie der Geliebten, und gerade auch die nochmals neu aufblühende Freundschaft der drei Freundinnen zu verfolgen.